Diese Webseite verwendet Cookies, um die User Experience zu optimieren. Wenn Sie unsere Webseite benutzen, erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzerklärung lesen ›

OK
Adresse
Emy-Roeder-Str. 4, Mainz

Oralchirurgie

Die Oralchirurgie ist ein Teilbereich der Zahnheilkunde ist zuständig für alle operativen Eingriffe rund um Zahnfleisch, Kiefer und Mundhöhle.

Zu den oralchirurgischen Behandlungen gehören:

  • Implantatchirurgie
  • Extraktion von Weisheitszähnen
  • Wurzelspitzenresektionen
  • Parodontalchirurgie (Zahnfleischchirurgie)
  • Ästhetische Zahnfleischrekonstruktion
  • Entfernung oder Freilegung verlagerter Zähne
  • Behandlung akuter Entzündungen
  • Entfernung von Zysten im Kieferbereich
  • Beseitigung oder Verlängerung von Lippen-, Wangen- oder Zungenbändchen

Ein Fachzahnarzt für Oralchirurgie hat eine mehrjährige Weiterbildung auf dem Gebiet der zahnärztlichen Chirurgie absolviert und hat die Fachkompetenz und Routine operative Eingriffe rund um Mundhöhle, Kieferknochen und Zähne sicher und effizient durchzuführen.

Ablauf der oralchirurgischen Behandlungen

  1. Oralchirurgische Behandlungen erfolgen unter besonderen Anforderungen an Hygiene und Sterilität.  
  2. Das Eingriffsgebiet wird immer lokal betäubt und nach Wunsch, bzw. Umfang des Eingriffs mit einer Lachgasbehandlung oder einer Vollnarkose ergänzt.  
  3. Alle oralchirurgischen Eingriffe sollten so minimalinvasiv und damit schonend wie möglich durchgeführt werden.
  4. Nach ca. 7-10 Tagen erfolgt die Wundkontrolle und das Ziehen etwaiger Fäden

Was wichtig ist

Im Anschluss an den Eingriff sollte das Operationsgebiet so gut wie möglich gekühlt werden, um Schwellungen und Hämatome gering zu halten.

Eingelegte Kollagen-Einlagen oder aus Eigenblut gewonnene, eingebrachte Wachstumsfaktoren können die Wundheilung deutlich unterstützen und beschleunigen.  

In der Regel erfolgt eine Krankschreibung bis zum Entfernen der Nähte.

Oralchirurgie bei Dr. Kraus

  • Erfahrene Fachzahnärzte für Oralchirurgie.
  • Moderne und mit High-Tech ausgestattete Eingriffsräume.
  • Sichere Klinikumgebung mit höchsten Hygienestandards.
  • Anwendung der PRF- und A-PRF-Methode (PRF = Platelet Rich Fibrin) aus Eigenblut für eine bessere Wundheilung.
  • Vollnarkose und Lachgassedierung.

Alles auf einen Blick

Unter einem Dach

Zahnärzte für groß und klein mit Spezialisten für alle Bereiche der Zahnmedizin.

Klinikbereich

Implantate, Komplettsanierungen und Narkosebehandlungen mit maximaler Sicherheit.

Gut erreichbar

Mit ÖPNV oder PKV direkt an der Mainzer Automeile. Kostenlose Parkplätze vor der Tür.

Barrierefrei

Barrierefreie Erreichbarkeit und behindertengerechte Ausstattung.

Häufig gestellte Fragen

Informationen rund um Ihre Behandlung finden Sie hier.

Wann müssen Weisheitszähne gezogen werden?

Weisheitszähne sollten dann gezogen werden, wenn sie dem Kiefer oder anderen Zähnen schaden.

Sollen alle vier Weisheitszähne auf einmal gezogen werden?

Vor dem Hintergrund von Heilungszeiten und Narkosemöglichkeiten macht es durchaus Sinn, alle Weiheitszähne in einer Sitzung zu entfernen.

Wann ist eine Wurzelspitzenresektion notwendig?

Eine Wurzelspitzenresektion ist dann nötig, wenn die entzündeten Kanäle in der Wurzelspitze zur Reinigung und Desinfektion nicht durch eine Öffnung in der Zahnkrone erreicht werden können.