Diese Webseite verwendet Cookies, um die User Experience zu optimieren. Wenn Sie unsere Webseite benutzen, erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzerklärung lesen ›

OK
Adresse
Emy-Roeder-Str. 4, Mainz

Zahnersatz

Zahnersatz umfasst alle Maßnahmen geschädigte und verlorene Zähne wiederherzustellen. Dieser Bereich der Zahnheilkunde wird auch Prothetik genannt.

In der Prothetik spielt die Zahntechnik eine tragende Rolle. Während der Zahnarzt die beschädigten Zähne präpariert und vorbereitet, fertigt die Zahntechnik den eigentlichen Zahnersatz und ist damit maßgeblich verantwortlich für Passgenauigkeit und Optik.

Zahnersatz lässt sich mit modernen Materialien und Technik der Natur so ähnlich herstellen, dass oft kaum ein Unterschied zum echten Zahn besteht. Form, Farbe und Transluzenz lassen sich originalgetreu nachbilden.

Varianten des Zahnersatzes

Kronen

Kronen ersetzen Einzelzähne auf noch vorhandenen Zahnwurzeln/ Zahnresten oder künstlichen Zahnwurzeln (Implantate). Je nach Größe des zu ersetzenden Zahns spricht man von einer Voll- oder Teilkrone.

Kronen lassen sich sowohl aus Metall (Metall- oder Vollguss-Krone) als auch aus Keramik (Vollkeramik-Krone) herstellen. Eine weitere Variante ist die Verblend-Krone, die aus Metall besteht und mit Kunststoff oder Keramik verblendet wird.

Kronen aus  reinem Kunststoff werden vor allem als provisorischer Zahnersatz verwendet. Für dauerhaften Zahnersatz eignen sie auf Grund der geringeren Belastbarkeit eher nicht.

Brücken

Brücken ersetzen mehrere Zähne auf noch vorhandenen oder künstlichen Zahnwurzeln (Implantaten). Bei nicht Implantat-getragenen Brücken dienen Nachbarzähne als Befestigung und müssen entsprechend beschliffen werden.

Zur Herstellung einer Brücke eignen sich gleichen Materialien, die zur Herstellung einer Krone verwendet werden.

Eine Brücke kann bis zu vier fehlende Zähne ersetzen, vorausgesetzt sie lässt sich auf Implantaten oder Nachbarzähnen (Pfeilerzähne) stabil befestigen.

Prothesen / dritte Zähne

Eine festsitzende Prothese auf Implantaten wird auch als Implantat-Brücke bezeichnet, da die Implantate als Brückenpfeiler dienen.  

Eine festsitzende Implantat-Brücke weist den höchsten Tragekomfort auf und ist optisch kaum von echten Zähnen zu unterscheiden.  Es werden die gleich Materialien verwendet wie bei regulären Brücken.

Eine herausnehmbare Voll-Prothese besteht in der Regel aus Kunststoff und hält mit Speichel und Saugkraft. Eine Vollprothese benötigt zur Stabilisierung eine Gaumenplatte, die häufig als störend empfunden wird.

Die herausnehmbare Teilprothese wird mit Klammern an noch vorhandenen Zähnen befestigt. Es ist kein Beschleifen der Nachbarzähne nötig, die Klammern sind jedoch sichtbar.

Ablauf der Zahnersatz-Behandlung

  1. Entfernung von Zahnschäden, Präparation der Zähne für den Zahnersatz.
  2. Abdrucknahme, entweder ananlog mit einem Abdrucklöffer oder digital per Oralscanner.
  3. Auswahl Materialien , Farbnahme durch das Zahntechnische Labor.
  4. Der Zahnersatz wird digital geplant.
  5. Herstellen des Zahnersatzes.
  6. Anprobe des Zahnersatzes, ggfls. Vornahme von Änderungeswünschen.
  7. Festes Einsetzen des Zahnersatz.

Was noch wichtig ist

Zahnersatz allgemein

Guter Zahnersatz muss passgenau sein. Es sind oft mehre Termine nötig, damit alles perfekt sitzt. Je aufwändiger die Arbeiten sind desto mehr Termine werden benötigt.

Brücken / Kronen

Brücken und Kronen benötigen einen stabilen Halt im Kiefer. Das bedeutet, dass die Pfeilerzähne noch sicher im Kiefer verankert sein müssen.

Zahnersatz aus Metall ist grundsätzlich temperaturempfindlich, da Metall Kälte und Wärme leitet.  

Mittels CAD/CAM und Cerec können Brücken und Kronen computergestützt geplant und gefertigt werden. Die Fertigungsdauer verkürzt sich damit und finaler Sitz und Aussehen sind vorher schon digital sichtbar.

Prothesen

Bei herausnehmbaren Voll-Prothesen wird der Kiefer kaum noch belastet und der Kieferknochen bildet sich über kurz oder lang zurück.

Anders ist dies bei Implantat-getragenen Voll-Prothesen. Hier wird der Kiefer durch die Kaukräfte weiterbelastet und bildet sich nicht zurück.

Zahnersatz bei Dr. Kraus

  • Hauseigenes zahntechnisches Labor für passgenauen und individuell abgestimmten Zahnersatz.
  • CAD/CAM-Digitalisierung von Planung und Fertigung für vorhersehbare Ergebnisse.
  • Wax-Up und Digital Smile Design zur Simulation des späteren Zahnersatzes im Mund.
  • Verwendung von qualitativ hochwertigen Marken-Materialien, biokompatible Keramiken.
  • Zwei Jahre Garantie auf Zahnersatz.

Alles auf einen Blick

Unter einem Dach

Zahnärzte für groß und klein mit Spezialisten für alle Bereiche der Zahnmedizin.

Klinikbereich

Implantate, Komplettsanierungen und Narkosebehandlungen mit maximaler Sicherheit.

Gut erreichbar

Mit ÖPNV oder PKV direkt an der Mainzer Automeile. Kostenlose Parkplätze vor der Tür.

Barrierefrei

Barrierefreie Erreichbarkeit und behindertengerechte Ausstattung.

Häufig gestellte Fragen

Informationen rund um Ihre Behandlung finden Sie hier.

Was bedeutet Sofort-Zahnersatz?

Sofort-Zahnersatz umfasst CAD/CAM gefrästen Zahnersatz, der mit Cerec am gleichen Tag gefertigt werden kann.

Wie lange dauert die Herstellung des Zahnersatzes?

Je nach Herstellungsaufwand dauert die Fertigung des Zahnersatzes ein bis zwei Wochen. CAD/CAM gefertigter Zahnersatz mit Cerec kann am gleichen Tag gefertigt werden.

Was zahlt die gesetzliche Krankenversicherung für Zahnersatz?

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten Kosten für Zahnersatz mit einer einheitlichen Pauschale, dem Festzuschuss.

Wie hoch ist der Festzuschuss für Zahnersatz?

Der Festzuschuss deckt 50 % der Durchschnittskosten der Regelversorgung ab, das ist die Behandlung, die beim vorliegenden Befund die von den gesetzlichen Krankenkassen definierte Standardtherapie ist. Bei einem lückenlos geführten Bonusheft gibt es noch eine bis zu 30%ige Bonuserstattung auf den Festzuschuss.

Was zahlt die Zahnzusatzversicherung?

Die Kostenerstattung durch die Zahnzusatzversicherung ist abhängig von dem individuell geschlossenen Vertrag zwischen Patient und Versicherung und muss direkt mit der Versicherung geklärt werden.

Brücke oder Implantat?

Ein Implantat ist immer die beste Möglichkeit fehlende Zähne zu ersetzen. Eine Brücke ist zwar günstiger, es müssen hier jedoch zur Befestigung gesunde und stabile Nachbarzähne vorhanden sein, von denen dann gesunde Zahnsubstanz zur Befestigung der Brücke abgetragen werden muss.

Wie lange hält Zahnersatz?

Für eine lange Lebensdauer von Zahnersatz ist eine sorgfältige Mundhygiene wichtig. Zahnersatz kann dann gut und gerne 15 bis 25 Jahre halten.

Wann können Brücken eine Lücke schließen?

Brücken können dann eine Lücke schließen, wenn ausreichend stabile Pfeilerzähne oder Implantate vorhanden sind, auf denen die Brücke befestigt werden kann. Es können maximal drei bis vier fehlende Zähne überbrückt werden.

Was ist eine Freiendbrücke?

Eine Freiendbrücke wird nur mit einer Seite an einem Pfeilerzahn befestigt und kommt vor allem im hinteren Backenzahnbereich zum Einsatz, wenn die letzten Zähne fehlen.

Wann kann man eine Klebebrücke verwenden?

Klebebrücken werden in der Regel nur bei Kindern und Jugendlichen als Platzhalter für die bleibenden Zähne oder eine spätere feste Versorgung, bzw. ein Implantat eingesetzt.

Zahnersatz verfärbt sich – was tun?

Auch Zahnersatz kann sich durch den Konsum von Nikotin und bestimmter färbender Lebensmittel und Getränke wie Kaffee, Tee oder Rotwein verfärben. Eine gründliche  Reinigung schafft hier oft schon Abhilfe, für alle anderen Fälle kontaktieren Sie uns bitte und vereinbaren einen Termin.

Zahnersatz aus dem Ausland?

Wir setzen auf Zahnersatz "made in Germany", bzw. aus unserem hauseignen zahntechnischen Labor. Nur so können wir sicherstellen, dass die verwendeten Materialien und die Arbeit unsere Qualitätsansprüche erfüllen.