Vorher — Nachher

Patienten vor und
nach der All-on-4
Behandlung

Ergebnisse ansehen ›

Was sind all-on-4 Implantate?

Das Behandlungs-konzept für Feste Zähne an einem Tag

Was sind All-on-4 Implantate ›

Vorher – Nachher

Feste Zähne auf Implantaten – auch als All-on-4 Behandlung bekannt – ist die Lösung für Menschen mit einem bereits zahnlosen Kiefer oder nicht mehr erhaltungswürdigen Zähnen.

Sogar bei wenig oder sehr schlechtem Kieferknochen ermöglichen Zygoma-Implantate die Anwendung einer All-on-4 Behandlung.

Sie finden hier eine Auswahl unserer Patienten, die bei uns eine All-on-4-Behandlung erhalten haben.  Die „Nachher“-Bilder sind zum Teil schon am Abend der Operation entstanden.

Erfahren Sie mehr über das All-on-4 Behandlungskonzept ›
Vorher
Nachher
Patientenfall 1

Patientenfall 1

Ausgangssituation

Stark  Parodontitis-geschädigtes Gebiss im Oberkiefer mit der Empfehlung alle Zähne  zu entfernen durch den vorherigen Zahnarzt als Therapie der Wahl. Starker  Knochenrückgang im Oberkiefer.

Behandlungsmaßnahmen

Der  Oberkiefer wurde auf Grund des sehr stark zurückgegangenen Knochens mit zwei Zygoma-Implantaten und drei Implantaten versorgt. Im Unterkiefer erfolgte eine klassische All-on-4 Versorgung auf vier Implantaten. Sowohl Ober- als auch Unterkiefer konnten sofort belastet und mit festem Zahnersatz versehen  werden.

Vorher
Nachher
Patientenfall 2

Patientenfall 2

Ausgangssituation

Oberkiefer mit noch drei stark gelockerten und abgeriebenen Zähnen, sowie ein ebenfalls stark sanierungsbedürftiger, zum Großteil lockerer Unterkiefer.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  nicht erhaltungswürdiger Restzähne und Implantation von je vier Implantaten  im Ober- und Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem  Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 3

Patientenfall 3

Ausgangssituation

Ca.  10 Jahre alte Oberkiefer-Prothese mit starker Atrophie (Schlotterkamm),  Restbezahnung im Unterkiefer ebenfalls stark sanierungsbedürftig, zum Teil  locker und mit diversen Entzündungherden im Wurzelbereich.

Behandlungsmaßnahmen

Der  Oberkiefer wurde auf Grund des sehr stark zurückgegangenen Knochens mit zwei Zygoma-Implantaten und vier regulären Implantaten als All-on-6  versorgt. Im Unterkiefer erfolgte eine  klassische All-on-4 Versorgung auf vier Implantaten. Sowohl Ober- als auch Unterkiefer konnten sofort belastet und mit festem Zahnersatz versehen  werden.

Vorher
Nachher
Patientenfall 4

Patientenfall 4

Ausgangssituation

Stark  Parodontitis-geschädigtes Gebiss im Oberkiefer mit der Empfehlung alle Zähne  zu entfernen und Versorgung mit einer Totalprothese durch den vorherigen  Zahnarzt als Therapie der Wahl. Totalprothese war keine Option für die  Patientin, wünschte festsitzenden Zahnersatz.

Behandlungsmaßnahmen

Zunächst  Entfernung der Zähne und Versorgung mit Interimszahnersatz, um die  vorhandenen Entzündungen ausheilen zu lassen. Implantation von zwei Zygoma-  und vier regulären Implantaten nach 6 Wochen mit sofortiger festsitzender  Versorgung.

Vorher
Nachher
Patientenfall 5

Patientenfall 5

Ausgangssituation

Nach  länger zurückliegender Chemotherapie nur noch wenige Restzähne in schlechtem Zustand  mit Teleskop-Prothesen.  Kieferknochen auf Grund der längeren Zahnlosigkeit im Oberkiefer sehr dünn.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der restlichen Zähne und Implantation von zwei Zygoma- und vier regulären  Implantaten im Oberkiefer und vier Implantaten im Unterkiefer als All-on-6 Versorgung. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 6

Patientenfall 6

Ausgangssituation

Stark Parodontitis-geschädigtes Gebiss im Oberkiefer mit dem Therapievorschlag einer  Klammerprothese durch den vorherigen Zahnarzt. Patientin konnte sich  Versorgung mit Klammerprothese nicht vorstellen.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der lockeren Zahnsubstanz und Implantation von zwei Zygoma- und vier  regulären Implantaten in einer Sitzung.

Vorher
Nachher
Patientenfall 7

Patientenfall 7

Ausgangssituation

Stark geschädigte, nicht  erhaltungswürdige Zähne in Ober- und Unterkiefer auf Grund von Zahnarztangst und langjährige Vermeidung von Zahnarztbesuchen.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der stark zerstörten restlichen Zahn- und Wurzelsubstanz, Versorgung des Unterkiefers mit 6 Implantaten und sofortigem, fest verschraubtem Zahnersatz.  Versorgung des Oberkiefers mit einer Totalprothese und der Option einer  späteren All-on-4-Behandlung.

Vorher
Nachher
Patientenfall 8

Patientenfall 8

Ausgangssituation

Multiple  erfolglose Behandlungen im Oberkiefer bei vorherigen Zahnärzten, lockere  Zähne, Entzündungen an den Zahnwurzeln und sehr wenig Kieferknochen  im Backenzahnbereich.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der nicht mehr erhaltungswürdigen restlichen Zahnsubstanz und Implantation  von zwei Zygoma- und fünf regulären Implantaten in einer Sitzung.

Vorher
Nachher
Patientenfall 9

Patientenfall 9

Ausgangssituation

Starke  Parodontitis, mehrere Lücken, sehr lockere Frontzähne und Knochenrückgang.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der nicht mehr erhaltungswürdigen Zähne im Oberkiefer und Implantation von sechs Implantaten. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 10

Patientenfall 10

Ausgangssituation

Restzähne  im Oberkiefer stark gelockert, Patientin wünschte Totalprothese mit  Gaumenplatte auf jeden Fall zu vermeiden.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der restlichen lockeren Zähnen und Implantation von vier Implantaten.  Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 11

Patientenfall 11

Ausgangssituation

Stark  zerstörtes, gelockertes Gebiss im Ober- und Unterkiefer, Zahnlücken mit  Wurzelresten, diverse Entzündungen. Herausnehmbarer kam für den Patienten  nicht in Frage.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der stark zerstörten Zähne und Implantation von je sechs Implantaten im Ober-  und Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem  Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 12

Patientenfall 12

Ausgangssituation

Zustand  Zähne mit diversen Entzündungen und Schmerzen,  Zähne zum Teil kariös stark zerstört, zudem  starke Parodontitis mit Lockerungen und Knochenabbau im hinteren Backenzahnbereich. Patientin wünschte zudem ästhetisch sehr ansprechende Versorgung.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der restlichen Zähne und Implantation von zwei Zygoma- und vier regulären Implantaten im Oberkiefer und vier Implantaten im Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 13

Patientenfall 13

Ausgangssituation

Unzufriedenstellende Versorgung im Oberkiefer mit Totalprothese.

Behandlungsmaßnahmen

Trotz  Totalprothese noch ausreichend Kieferknochen für Implantation von sechs Implantaten im Oberkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem  Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 14

Patientenfall 14

Ausgangssituation

Oberkiefer mit einem verbliebenen, eigenen Zahn und Interimsprothese.

Behandlungsmaßnahmen

Implantation von fünf Implantaten im Oberkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 15

Patientenfall 15

Ausgangssituation

Oberkiefer-Teleskopprothese auf lockeren bis sehr lockeren Restzähnen, kauen war nur noch mit  Einschränkungen möglich.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  Restzähne bei OP und Implantation von fünf Implantaten im Oberkiefer.  Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 16

Patientenfall 16

Ausgangssituation

Im Oberkiefer langjährige Totalprothese und im Unterkiefer Teleskop-Prothesen auf drei nicht mehr erhaltungswürdigen Zähnen, starker Knochenabbau im  Backenzahnbereich. Patient wünschte Implantate aber keinesfalls  Knochenaufbau.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  Restzähne und Implantation von zwei Zygoma-Implantaten und drei Implantaten im Oberkiefer. Implantation von vier Implantaten im Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 17

Patientenfall 17

Ausgangssituation

Sowohl  im Ober- als auch Unterkiefer  Teilprothesen, mit schlechter Toleranz (Würgereiz, Druckbeschwerden).

Behandlungsmaßnahmen

Implantation  von zwei Zygoma- und 4 Implantaten im Oberkiefer, sowie sechs Implantaten im  Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 18

Patientenfall 18

Ausgangssituation

Mit Teilprothesen versorgte noch weniger eigene Zähne im Ober- und Unterkiefer.  Wunsch nach festsitzendem und ästhetisch  ansprechendem Zahnersatz. Wenig Knochenangebot im hinteren Oberkieferbereich.

Behandlungsmaßnahmen

Implantation  von zwei Zygoma- und 4 Implantaten im Oberkiefer, sowie vier Implantaten im  Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 19

Patientenfall 19

Ausgangssituation

Interims-Zahnersatz  im Ober- und Unterkiefer mit nicht erhaltungswürdigen Restzähnen. Wunsch nach  festsitzendem Zahnersatz und kurzer Behandlung aus einer Hand.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  nicht erhaltungswürdiger Restzähne und Implantation von je sechs Implantaten im Ober- und Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 20

Patientenfall 20

Ausgangssituation

Steckprothese  im Oberkiefer, Pfeilerzähne geschädigt und locker.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  nicht erhaltungswürdiger Restzähne und Implantation von vier Implantaten im  Oberkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 21

Patientenfall 21

Ausgangssituation

Im  Oberkiefer noch zwei und im Unterkiefer noch vier nicht erhaltungswürdige  Zähne. Behandlung wurde explizit nicht mittels Teleskop-Prothesen oder lang dauernder Implantat-Behandlung gewünscht.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  nicht erhaltungswürdiger Restzähne und Implantation von je vier Implantaten  im Ober- und Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 22

Patientenfall 22

Ausgangssituation

Zehn Jahre alte Teleskop-Prothese auf drei verbliebenen eigenen, stark geschädigten Zähnen. Wunsch nach festsitzender Versorgung ohne Gaumenplatte  und Behandlung ohne herausnehmbare Provisorien.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  nicht erhaltungswürdiger Restzähne und Implantation von vier Implantaten im Oberkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher
Patientenfall 23

Patientenfall 23

Ausgangssituation

Entzündungsbedingt bereits diverse gezogene Zähne und weitere nicht mehr erhaltungswürdige Zähne. Zudem  starke Zahnarztangst und Wunsch nach Behandlung in Vollnarkose mit möglichst  wenigen Terminen.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  nicht erhaltungswürdiger Restzähne und Implantation von je vier Implantaten  im Ober- und fünf Implantaten im Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 1

Ausgangssituation

Stark  Parodontitis-geschädigtes Gebiss im Oberkiefer mit der Empfehlung alle Zähne  zu entfernen durch den vorherigen Zahnarzt als Therapie der Wahl. Starker  Knochenrückgang im Oberkiefer.

Behandlungsmaßnahmen

Der  Oberkiefer wurde auf Grund des sehr stark zurückgegangenen Knochens mit zwei Zygoma-Implantaten und drei Implantaten versorgt. Im Unterkiefer erfolgte eine klassische All-on-4 Versorgung auf vier Implantaten. Sowohl Ober- als auch Unterkiefer konnten sofort belastet und mit festem Zahnersatz versehen  werden.

Vorher
Nachher

Patientenfall 10

Ausgangssituation

Restzähne  im Oberkiefer stark gelockert, Patientin wünschte Totalprothese mit  Gaumenplatte auf jeden Fall zu vermeiden.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der restlichen lockeren Zähnen und Implantation von vier Implantaten.  Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 11

Ausgangssituation

Stark  zerstörtes, gelockertes Gebiss im Ober- und Unterkiefer, Zahnlücken mit  Wurzelresten, diverse Entzündungen. Herausnehmbarer kam für den Patienten  nicht in Frage.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der stark zerstörten Zähne und Implantation von je sechs Implantaten im Ober-  und Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem  Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 12

Ausgangssituation

Zustand  Zähne mit diversen Entzündungen und Schmerzen,  Zähne zum Teil kariös stark zerstört, zudem  starke Parodontitis mit Lockerungen und Knochenabbau im hinteren Backenzahnbereich. Patientin wünschte zudem ästhetisch sehr ansprechende Versorgung.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der restlichen Zähne und Implantation von zwei Zygoma- und vier regulären Implantaten im Oberkiefer und vier Implantaten im Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 13

Ausgangssituation

Unzufriedenstellende Versorgung im Oberkiefer mit Totalprothese.

Behandlungsmaßnahmen

Trotz  Totalprothese noch ausreichend Kieferknochen für Implantation von sechs Implantaten im Oberkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem  Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 14

Ausgangssituation

Oberkiefer mit einem verbliebenen, eigenen Zahn und Interimsprothese.

Behandlungsmaßnahmen

Implantation von fünf Implantaten im Oberkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 15

Ausgangssituation

Oberkiefer-Teleskopprothese auf lockeren bis sehr lockeren Restzähnen, kauen war nur noch mit  Einschränkungen möglich.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  Restzähne bei OP und Implantation von fünf Implantaten im Oberkiefer.  Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 16

Ausgangssituation

Im Oberkiefer langjährige Totalprothese und im Unterkiefer Teleskop-Prothesen auf drei nicht mehr erhaltungswürdigen Zähnen, starker Knochenabbau im  Backenzahnbereich. Patient wünschte Implantate aber keinesfalls  Knochenaufbau.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  Restzähne und Implantation von zwei Zygoma-Implantaten und drei Implantaten im Oberkiefer. Implantation von vier Implantaten im Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 17

Ausgangssituation

Sowohl  im Ober- als auch Unterkiefer  Teilprothesen, mit schlechter Toleranz (Würgereiz, Druckbeschwerden).

Behandlungsmaßnahmen

Implantation  von zwei Zygoma- und 4 Implantaten im Oberkiefer, sowie sechs Implantaten im  Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 18

Ausgangssituation

Mit Teilprothesen versorgte noch weniger eigene Zähne im Ober- und Unterkiefer.  Wunsch nach festsitzendem und ästhetisch  ansprechendem Zahnersatz. Wenig Knochenangebot im hinteren Oberkieferbereich.

Behandlungsmaßnahmen

Implantation  von zwei Zygoma- und 4 Implantaten im Oberkiefer, sowie vier Implantaten im  Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 19

Ausgangssituation

Interims-Zahnersatz  im Ober- und Unterkiefer mit nicht erhaltungswürdigen Restzähnen. Wunsch nach  festsitzendem Zahnersatz und kurzer Behandlung aus einer Hand.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  nicht erhaltungswürdiger Restzähne und Implantation von je sechs Implantaten im Ober- und Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 2

Ausgangssituation

Oberkiefer mit noch drei stark gelockerten und abgeriebenen Zähnen, sowie ein ebenfalls stark sanierungsbedürftiger, zum Großteil lockerer Unterkiefer.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  nicht erhaltungswürdiger Restzähne und Implantation von je vier Implantaten  im Ober- und Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem  Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 20

Ausgangssituation

Steckprothese  im Oberkiefer, Pfeilerzähne geschädigt und locker.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  nicht erhaltungswürdiger Restzähne und Implantation von vier Implantaten im  Oberkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 21

Ausgangssituation

Im  Oberkiefer noch zwei und im Unterkiefer noch vier nicht erhaltungswürdige  Zähne. Behandlung wurde explizit nicht mittels Teleskop-Prothesen oder lang dauernder Implantat-Behandlung gewünscht.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  nicht erhaltungswürdiger Restzähne und Implantation von je vier Implantaten  im Ober- und Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 22

Ausgangssituation

Zehn Jahre alte Teleskop-Prothese auf drei verbliebenen eigenen, stark geschädigten Zähnen. Wunsch nach festsitzender Versorgung ohne Gaumenplatte  und Behandlung ohne herausnehmbare Provisorien.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  nicht erhaltungswürdiger Restzähne und Implantation von vier Implantaten im Oberkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 23

Ausgangssituation

Entzündungsbedingt bereits diverse gezogene Zähne und weitere nicht mehr erhaltungswürdige Zähne. Zudem  starke Zahnarztangst und Wunsch nach Behandlung in Vollnarkose mit möglichst  wenigen Terminen.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  nicht erhaltungswürdiger Restzähne und Implantation von je vier Implantaten  im Ober- und fünf Implantaten im Unterkiefer. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 3

Ausgangssituation

Ca.  10 Jahre alte Oberkiefer-Prothese mit starker Atrophie (Schlotterkamm),  Restbezahnung im Unterkiefer ebenfalls stark sanierungsbedürftig, zum Teil  locker und mit diversen Entzündungherden im Wurzelbereich.

Behandlungsmaßnahmen

Der  Oberkiefer wurde auf Grund des sehr stark zurückgegangenen Knochens mit zwei Zygoma-Implantaten und vier regulären Implantaten als All-on-6  versorgt. Im Unterkiefer erfolgte eine  klassische All-on-4 Versorgung auf vier Implantaten. Sowohl Ober- als auch Unterkiefer konnten sofort belastet und mit festem Zahnersatz versehen  werden.

Vorher
Nachher

Patientenfall 4

Ausgangssituation

Stark  Parodontitis-geschädigtes Gebiss im Oberkiefer mit der Empfehlung alle Zähne  zu entfernen und Versorgung mit einer Totalprothese durch den vorherigen  Zahnarzt als Therapie der Wahl. Totalprothese war keine Option für die  Patientin, wünschte festsitzenden Zahnersatz.

Behandlungsmaßnahmen

Zunächst  Entfernung der Zähne und Versorgung mit Interimszahnersatz, um die  vorhandenen Entzündungen ausheilen zu lassen. Implantation von zwei Zygoma-  und vier regulären Implantaten nach 6 Wochen mit sofortiger festsitzender  Versorgung.

Vorher
Nachher

Patientenfall 5

Ausgangssituation

Nach  länger zurückliegender Chemotherapie nur noch wenige Restzähne in schlechtem Zustand  mit Teleskop-Prothesen.  Kieferknochen auf Grund der längeren Zahnlosigkeit im Oberkiefer sehr dünn.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der restlichen Zähne und Implantation von zwei Zygoma- und vier regulären  Implantaten im Oberkiefer und vier Implantaten im Unterkiefer als All-on-6 Versorgung. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Vorher
Nachher

Patientenfall 6

Ausgangssituation

Stark Parodontitis-geschädigtes Gebiss im Oberkiefer mit dem Therapievorschlag einer  Klammerprothese durch den vorherigen Zahnarzt. Patientin konnte sich  Versorgung mit Klammerprothese nicht vorstellen.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der lockeren Zahnsubstanz und Implantation von zwei Zygoma- und vier  regulären Implantaten in einer Sitzung.

Vorher
Nachher

Patientenfall 7

Ausgangssituation

Stark geschädigte, nicht  erhaltungswürdige Zähne in Ober- und Unterkiefer auf Grund von Zahnarztangst und langjährige Vermeidung von Zahnarztbesuchen.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der stark zerstörten restlichen Zahn- und Wurzelsubstanz, Versorgung des Unterkiefers mit 6 Implantaten und sofortigem, fest verschraubtem Zahnersatz.  Versorgung des Oberkiefers mit einer Totalprothese und der Option einer  späteren All-on-4-Behandlung.

Vorher
Nachher

Patientenfall 8

Ausgangssituation

Multiple  erfolglose Behandlungen im Oberkiefer bei vorherigen Zahnärzten, lockere  Zähne, Entzündungen an den Zahnwurzeln und sehr wenig Kieferknochen  im Backenzahnbereich.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der nicht mehr erhaltungswürdigen restlichen Zahnsubstanz und Implantation  von zwei Zygoma- und fünf regulären Implantaten in einer Sitzung.

Vorher
Nachher

Patientenfall 9

Ausgangssituation

Starke  Parodontitis, mehrere Lücken, sehr lockere Frontzähne und Knochenrückgang.

Behandlungsmaßnahmen

Entfernung  der nicht mehr erhaltungswürdigen Zähne im Oberkiefer und Implantation von sechs Implantaten. Sofortige Versorgung mit festem, verschraubtem Zahnersatz.

Alles auf einen Blick

Künstliche Zahnwurzeln
aus Titan oder Keramik, ästhetisch und funktionell nahe am Vorbild der Natur

Für alle Fälle von Zahnverlust
Ersatz von Einzelzähnen, mehreren Zähnen oder zahnlosen Kiefern

Feste Zähne
an einem Tag

Mit Sofortversorgungs-Behandlungen am gleich Tag mit neuen Zähnen nach Hause gehen

Zygoma-Implantate
Für schwierige Fälle
mit großem Kieferknochenverlust

‹ Zurück zur Übersicht