Was sind all-on-4 Implantate?

Das Behandlungs-konzept für Feste Zähne an einem Tag

Was sind All-on-4 Implantate ›

Was sind all-on-4 Implantate?

Das Behandlungs-konzept für Feste Zähne an einem Tag

Was sind All-on-4 Implantate ›

Was sind All-on-4 Implantate?

Endlich wieder unbeschwert lachen? Sie möchten alles ohne Einschränkungen essen können? Ihre Implantatbehandlung soll schnell abgeschlossen sein? Sie möchten Knochenaufbau vermeiden?

Feste, schöne Zähne sind Lebensqualität und Zahnimplantate sind die beste Lösung, fehlende Zähne zu ersetzen.

Das Behandlungskonzept „Feste Zähne an einem Tag“ mit All-on-4 Implantaten bietet Ihnen die Möglichkeit, bei zahnlosen oder nahezu zahnlosen Kiefern in sehr kurzer Zeit, feste dritte Zähne auf 4 oder 6 Implantaten zu erhalten.

An nur einem Behandlungstag werden – wenn nötig – nicht mehr erhaltungswürdige Zähne entfernt, im nächsten Schritt die Implantate gesetzt und am selben Tag noch mit einem hochwertigen, verschraubten Zahnersatz fest versorgt. Sie gehen abends mit festen Zähnen nach Hause.

Sicher, schnell und auf Grund der kürzeren Behandlungszeit mit weniger Kosten als bei einer klassischen Implantat-Behandlung mit Knochenaufbau.

Klassische Zahnimplantate erfordern in der Regel eine längere Behandlungsdauer über viele Monate. Ist zu wenig Kieferknochen vorhanden, muss dieser mit separaten Knochenaufbau-Operationen zunächst wieder hergestellt, die Implantate gesetzt werden und in den Knochen einheilen und erst danach kann der Zahnersatz auf den Implantaten befestigt werden.

Erfahren Sie mehr über das All-on-4 Behandlungskonzept ›

Das Behandlungskonzept
für Feste Zähne an einem Tag

Das All-on-4 Konzept ist eine Behandlung zur Sofortversorgung, bzw. Sofortimplantation. Dabei werden vier oder sechs Spezialimplantate schräg in den Kiefer gesetzt und direkt im Anschluss mit festsitzendem Zahnersatz versorgt. Durch das schräge Setzen und die speziellen Gewinde an den Implantaten sitzen die All-on-4 Implantate so stabil im Kiefer, dass sie direkt nach dem Implantat-Eingriff mit Zahnersatz belastet werden können.

Der englische Begriff „All-on-4“ lässt sich dabei von der Ursprungsidee „alle Zähne auf vier Implantaten ersetzen“ ableiten – es wird also ein ganzes Gebiss auf vier Implantaten befestigt.

Lange Einheilzeiten mit provisorischem, nicht-festem Zahnersatz entfallen, ebenso wie aufwändiger Knochenaufbau. Sofort am Tag der Behandlung gehen Sie mit festen Zähnen nach Hause. Für mehr Sicherheit und Stabilität oder wenn der Wunsch nach einer längeren Zahnreihe besteht, werden in manchen Fällen auch sechs Implantate als „All-on-6“ gesetzt.

Seit über 25 Jahren wird das Behandlungskonzept mit All-on-4 Implantaten weltweit hunderttausendfach erfolgreich angewendet, wissenschaftliche Studien und die Dokumentation einer großen Anzahl von Patientenfällen bescheinigen eine Langzeiterfolgsquote von 98 %.

Die All-on-4 Implantation
in vier Schritten:

Herstellung der Bohrkanäle

Die Bohrkanäle werden möglichst minimalinvasiv und schonend mit einem speziellen Bohrer in den zahnlosen Kiefer hergestellt.

Setzen der Implantate

Die Implantate werden schräg in den Kiefer gesetzt und ermöglichen dadurch sofortigen Halt und Stabilität.

Aufschrauben der Aufbauten

Die Aufbauten für den Zahnersatz werden aufgeschraubt.

Verschrauben des Zahnersatzes

Der Zahnersatz wird fest mit den Implantaten verschraubt.


Grundlage
für das Setzen von All-on-4 Zahnimplantaten ist eine 3D-DVT-Diagnostik mit einer digitalen 3D-Planung von Implantaten und Zahnersatz.

Nichtmehr erhaltungswürdige Zähne werden zu Beginn der Implantat-OP in einem Eingriff entfernt.

Lesen Sie mehr über die Voraussetzungen für Feste Zähne an einem Tag ›

Alles auf einen Blick

Künstliche Zahnwurzeln
aus Titan oder Keramik, ästhetisch und funktionell nahe am Vorbild der Natur

Für alle Fälle von Zahnverlust
Ersatz von Einzelzähnen, mehreren Zähnen oder zahnlosen Kiefern

Feste Zähne
an einem Tag

Mit Sofortversorgungs-Behandlungen am gleich Tag mit neuen Zähnen nach Hause gehen

Zygoma-Implantate
Für schwierige Fälle
mit großem Kieferknochenverlust

‹ Zurück zur Übersicht