Diese Webseite verwendet Cookies, um die User Experience zu optimieren. Wenn Sie unsere Webseite benutzen, erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzerklärung lesen ›

OK

Was sind Zygoma-Implantate?

Zygoma-Implantate sind sehr lange Spezialimplantate, die nicht in den Kieferknochen, sondern in das Jochbein gesetzt werden.  

Im Gegensatz zu klassischen Implantaten können Zygoma-Implantate auch bei stark atrophierten Oberkieferknochen, also Kiefern mit massivem Knochenschwund gesetzt werden.  

Die Verankerung der Zygoma-Implantate im sehr stabilen Jochbein gibt den Implantaten ausreichend Halt, um einen festsitzenden Zahnersatz darauf befestigen zu können.  

Anders als im Kieferknochen findet zudem im Jochbein kein Knochenschwund nach einem Zahnverlust statt. D.h. hier können beispielsweise auch dann Implantate gesetzt werden, wenn sich ein langjährig zahnloser Kiefer sehr stark zurückgebildet hat.

Zygoma-Implantate erfordern keine längere geschlossene Einheilung, sondern können analog dem All-on-4-Behandlungskonzeot sofort mit festsitzendem Zahnersatz versorgt werden.

Alles auf einen Blick

Künstliche Zahnwurzeln

aus Titan oder Keramik, ästhetisch und funktionell nahe am Vorbild der Natur

Für alle Fälle von Zahnverlust

Ersatz von Einzelzähnen, mehreren Zähnen oder zahnlosen Kiefern

Feste Zähne an einem Tag

Mit Sofortversorgungs-Behandlungen am gleich Tag mit neuen Zähnen nach Hause gehen

Zygoma-Implantate

Für schwierige Fälle mit großem Kieferknochenverlusten