Was sind Zygoma-Implantate?

Feste Zähne an einem Tag auch bei wenig Knochen

Mehr über Zygoma-Implantate erfahren ›

Was sind Zygoma-Implantate?

Feste Zähne an einem Tag auch bei wenig Knochen

Mehr über Zygoma-Implantate erfahren ›

Was sind Zygoma-Implantate?

Zygoma-Implantate oder auch Jochbein-Implantate sind sehr lange Spezialimplantate, die nicht in den Kieferknochen, sondern in das sehr stabile Jochbein (Os Zygomaticum) gesetzt werden. Klassische Implantate messen bis zu 18 mm, Zygoma-Implantate hingegen sind bis zu 55 mm lang.

Das Jochbein ist jener Teil des Schädels, der auch als Wangenknochen von außen sichtbar ist und in den Augenhöhlen endet.

Das Zygoma-Konzept entstammt in seinen Ursprüngen aus der Tumorchirurgie und im Gegensatz zu herkömmlichen Implantaten können Zygoma-Implantate auch bei stark atrophierten Oberkieferknochen, also Kiefern mit massivem Knochenschwund ohne vorherigen Knochenaufbau gesetzt werden.

Anders als im Kieferknochen findet zudem im Jochbein kaum Knochenschwund nach einem Zahnverlust statt. Hier können auch dann Implantate gesetzt werden, wenn sich ein langjährig zahnloser Kiefer sehr stark zurückgebildet hat.

Mehr über Zygoma-Implantate erfahren ›

Feste Zähne an einem Tag mit Zygoma-Implantaten

Feste Zähne an einem Tag auch für Patienten mit starkem Knochenabbau und extremen Knochendefiziten im Oberkiefer. Auch vermeintlich aussichtslose Fälle können so schnell und sicher mit einem festsitzenden Zahnersatz auf Implantaten versorgt werden.

Die Verankerung der Zygoma-Implantate im sehr stabilen Jochbein gibt den Implantaten ausreichend Halt, um direkt einen festsitzenden Zahnersatz, im Sinne des All-on-4 Behandlungskonzeptes, darauf befestigen zu können.

Bei einer klassischen Zygoma-Versorgung des Oberkiefers werden in der Regel zwei Zygoma-Implantate (in jedes Jochbein 1 Zygoma-Implantat) gesetzt und mit zwei klassischen Implantaten kombiniert.
Bei sehr schweren Fällen von Knochenabbau auch im Frontzahnbereich können in jedes Jochbein zwei, also vier Zygoma-Implantate (Zygoma-Quad) gesetzt werden.

Zygoma-Implantate erfordern keinen langwierigen Knochenaufbau mit mehreren Eingriffen und keine längere geschlossene Einheilung, sondern können analog dem All-on-4 Behandlungskonzeot sofort mit festsitzendem Zahnersatz versorgt werden.

Erfahren Sie mehr über die Gründe für Kieferknochenschwund ›

Alles auf einen Blick

Künstliche Zahnwurzeln
aus Titan oder Keramik, ästhetisch und funktionell nahe am Vorbild der Natur

Für alle Fälle von Zahnverlust
Ersatz von Einzelzähnen, mehreren Zähnen oder zahnlosen Kiefern

Feste Zähne
an einem Tag

Mit Sofortversorgungs-Behandlungen am gleich Tag mit neuen Zähnen nach Hause gehen

Zygoma-Implantate
Für schwierige Fälle
mit großem Kieferknochenverlust

‹ Zurück zur Übersicht