Diese Webseite verwendet Cookies, um die User Experience zu optimieren. Wenn Sie unsere Webseite benutzen, erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzerklärung lesen ›

OK

3D-Implantatplanung und navigierte Implantologie

Die computergestützte 3D-Implantatplanung ist digitales Verfahren, bei dem Implantate und späterer Zahnersatz digital vorgeplant und aufeinander abgestimmt werden.

Grundlage dafür ist ein 3D-Röntgenbild, welches von einem Digitalen Volumen Tomograph (DVT) aufgenommen wird. Auf diesem sind Zähne, Knochenstrukturen und Nervverläufe aus allen Perspektiven sichtbar.

Mit einer speziellen Software wird in dem 3D-Rötgenbild zunächst Sitz und Aussehen des späteren Zahnersatzes dreidimensional geplant.

Die 3D-Planung des Implantats erfolgt dann in einem zweiten Schritte passgenau zum späteren Zahnersatz und unter Berücksichtigung eines idealen Sitzes im Kieferknochen außerhalb der Nervenbahnen.  

Die bei der Implantat-Prothetik beginnende Rückwarts-Planung wird auch als Backward-Planning bezeichnet.  

Auf Basis der 3D-Implantatplanung können Bohrschablonen für die eigentliche Implantation angefertigt werden.  

Die Bohrschablone navigiert den chirurgischen Eingriff passgenau in Lage und Tiefe des Bohrkanals  in die vorgeplante Implantat-Position.

Sowohl die digitale 3D-Implantatplanung als auch die schablonengeführte Navigation haben erhebliche Vorteile für den Patienten:

  • Der Eingriff kann sehr exakt und damit minimalinvasiv und schonend ausgeführt werden, es kommt zu weniger Blutungen und Schwellungen.
  • Beschädigungen an Nachbarzähnen und Nerven werden minimiert.
  • Die Passgenauigkeit des Zahnersatzes wird deutlich erhöht.

Alles auf einen Blick

Künstliche Zahnwurzeln

aus Titan oder Keramik, ästhetisch und funktionell nahe am Vorbild der Natur

Für alle Fälle von Zahnverlust

Ersatz von Einzelzähnen, mehreren Zähnen oder zahnlosen Kiefern

Feste Zähne an einem Tag

Mit Sofortversorgungs-Behandlungen am gleich Tag mit neuen Zähnen nach Hause gehen

Zygoma-Implantate

Für schwierige Fälle mit großem Kieferknochenverlusten